exkurs - zehn vor elf...furchtbar geistreich - 24notes
20742
post-template-default,single,single-post,postid-20742,single-format-standard,bridge-core-2.5.5,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-24.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive
 

exkurs – zehn vor elf…furchtbar geistreich

bilder und texte die die welt nicht braucht

exkurs – zehn vor elf…furchtbar geistreich

Mal was anderes: ein kleiner Exkurs: may be a little bit geistreich. Nicht der übliche Quatsch, das überlasse ich gerne anderen. Intelligent und erheiternd…sicherlich nicht geistlos, wie ich finde, aber nicht jedermanns Geschmack. Ist mir auch vollkommen egal, manche meinen, hier hätten wir Bilder, die die Welt nicht braucht. Also bitte, wer keine Lust hat, sich das Zeugs anzuschauen, der soll von der Seite runter…ich zwinge wirklich niemanden dazu, sich dieses Zeugs anzuschauen.. Ich finde nur

…Antidepressiva für den tristen Alltag

Bilder können uns zum Lachen bringen…oder auch nicht. Oft eine subjektive Angelegenheit. Manche Betrachter würden mir sicher gerne den Vogel zeigen. Bitte! Freut mich.

…Bilder, die die Welt nicht braucht…

…das ohnehin, ich bin sogar der Meinung: streng genommen ist jedes Foto eines, das die Welt nicht braucht…das Leben würde auch ohne alle diese vielen Bilder weitergehen…genauso wenig bräuchten wir Bücher, Filme, Musik…überleben würden wir wahrscheinlich alle. Sogar Klamotten sind oft überflüssig…dann überleben wir eben nackt. Das nackte Überleben…da brauchen wir keinen Luxus wie Fotografie…und erst recht kein Geschwafel…auch wenn meines vielleicht um ein Minimum mehr Intelligenz aufweist als so manches andere, was nicht nur bei facebook, sondern auch in Rundfunk und TV verbreitet wird. Sogar in den öffentlich rechtlichen…

aber trotzdem…

darüber sind wir uns einig, das Gewaltmonopol bleibt beim Staat. Eine gute Adresse für Fans von Klaus Doldinger- jeden Sonntag um viertel nach acht gibt es hier in dieser Location Musik von ihm.

Weiter mußte ich feststellen, dass nicht alle in der Hauptstadt der deutschen Orthografie mächtig sind…

und auch sonst nicht die „Basic Rules“ für ein gedeihliches Miteinander beherrschen…ein Beispiel hierzu aus Wacken. Da gibt es ja, alle Jahre wieder immer im Sommer das Heavy Metal Festival. Nur scheint mir, die Fans haben seit letztem Jahr noch nicht alle Pommes-Gabeln beseitigt…aber liebe Metal Fans, gebt diesem bescheuerten Virus mal ordentlich eins auf den Schädel…

Ja in Bayern, da sind wir doch immerhin ein kleines Stückchen weiter. In dieser Münchner Straße ist die Durchfahrt mit dem Auto verboten…wer es mir nicht glaubt der kann ja Google befragen…fest steht: ein Meilenstein in puncto Umweltschutz…

Na ja, und überhaupt…als ich eines Morgens meinen Motorroller ausparken wollte und in den Rückspiegel schaute, da musste ich feststellen, dass ich mich zuvor beim Blick auf das Kalenderdatum katastrophal geirrt hatte…

echt apokalyptisch…

…ja und die Erde hat sich so stark erwärmt, dass ich mittlerweile mein Spiegelei auf dem Asphalt braten kann…äh…Quatsch…ich hasse Spiegeleier. Also jetzt gehe ich ins Café am Englischen Garten…ja, ein Tisch ist ja noch frei. Dann hoffe ich mal, dass die Bedienung diesen Vogelschiss (in dem Fall hier ist es ja wirklich nicht mehr) wegwischt…

So jetzt erst mal Schluss…habe noch zu tun. Es ist zwar noch nicht fünf vor zwölf, aber zehn vor elf. Noch etwas Luft, aber keine Zeit zum Verplempern…wir müssen alle noch was tun…

See you later Alligator

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden:  RSS-FeedFacebookTwitter

No Comments

Post A Comment