Street Stories - 24notes
21261
post-template-default,single,single-post,postid-21261,single-format-standard,bridge-core-2.3.7,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-22.3,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive
 

Street Stories

...nobody can count them...

Street Stories

Die Idee zu diesem Beitrag kam mir spontan. Ich hatte auf  fotocommunity.de einige dieser Fotos bereits gezeigt. Dort interessierten sich meine Follower für sie. Darum eben nochmals hier auf 24notes plus einigen Street Fotos die ich bislang noch nirgends gezeigt habe – so entstand Street Stories

…heißes Pflaster….

Die Straßen einer Großstadt sind für Street Fotografen immer ein heißes Pflaster. Jede Menge Geschichten. Über die meisten erfährt man nichts, die meisten gehen einen auch nichts an.

n°1 der Bus zum Hermannplatz fährt in 11 Minuten

…der Titel ist ganz simpel: er bezeichnet das, was wir aus dem Foto sicher herauslesen können, was die Anzeigentafel uns an Informationen liefert. Alles darüber hinaus wissen wir nicht. Wohin dieser Bus im Vordergrund hinfährt…da haben wir keine Ahnung. Genauso wenig wissen wir, wohin der Mann an der Haltestelle denn nun fahren will…all dies bleibt offen.

n°2 High Noon am Alex

…jeder kennt den Titel des Films. Dieses Foto allerdings entstand rein zufällig – was bei Street Fotografie auch nichts Außergewöhnliches ist. Einfach mal kurz unter die Weltzeituhr am Berliner Alexanderplatz gestellt, Auslöser gedrückt. Beim Blick auf die Uhr fällt auf: noch zwei Minuten…MEZ. Ob genau dort etwas Besonderes passiert ist…ich weiß es nicht. Irgendwo auf der Welt aber sicher…

n°3 Unterführung am Hauptbahnhof in Halle an der Saale

…im Vordergrund der Schatten des Protagonisten. Auf dem Weg in Richtung Hauptbahnhof in Halle an der Saale. Wer dort zum Hauptbahnhof will, der muss durch die Unterführung, entweder auf der einen oder der anderen Seite. Nur was will unsereins tun? Jemanden vom Bahnsteig abholen, oder selbst in einen Zug steigen und irgendwo hinfahren? Vielleicht ist das Ziel aber auch gar nicht die Bahngleise…, sondern die Straßenbahnhaltestelle…viele der Linien führen hier durch….

n°4 …aus einer alten Zeitung

…richtig, die Körnung lässt das Bild aussehen wie ein altes Zeitungsfoto. Vielleicht aus dem Lokalteil einer kleinen Regionalzeitung…vielleicht ist einer der Protagonisten im Vordergrund ein Lokalmatador aus früheren Tagen, den außerhalb der entsprechenden Kleinstadt niemand mehr kennt…

n°5 Flüchtige Begegnung

…in München…man sieht es auf einem der teils abgerissenen Plakate…, dass wir hier in der nördlichsten Stadt Italiens unterwegs waren. Könnte doch eigentlich auch ein Still aus irgendeinem Fernsehkrimi sein?

n°6 Kino

…ja es gibt noch Kinogänger…zum Glück. Das Bild entstand vor einem Programmkino ganz in der Nähe der Münchner Freiheit…nur was für ein Film wird an diesem Abend gespielt? Auf der großen Leinwand wirkt ein Film doch ganz anders…auch wenn er vielleicht in zwei Jahren auf „arte“ im Fernsehen gezeigt wird, oder?

n°7 Nacht im Bahnhofsviertel

…auch dieses Bild könnte aus einem Fernsehkrimi stammen, etwa aus einem „Tatort“ oder einem „Polizeiruf“…Anonymität der Großstadt…pur

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: RSS-FeedFacebookTwitter

No Comments

Post A Comment