Kafka - 24notes
27765
post-template-default,single,single-post,postid-27765,single-format-standard,bridge-core-3.1.9,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-30.5.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-7.7.1,vc_responsive
 

Kafka

...das Rätsel aus Prag

Kafka

Es ist wohl niemanden entgangen. Alles spricht zurzeit über Franz Kafka, jede Zeitung schreibt über ihn, in allen Medien ist er präsent wie nie zuvor. Hundert Jahre ist es nun bald her, dass dieser rätselhafte deutschsprachige Autor jüdischer Herkunft aus Prag verstorben ist. Dabei dürfte er, wäre es nach seinem Willen gegangen in der heutigen Zeit gar niemandem mehr großartig bekannt sein.

…sein letzter Wille – Perlen vor die Säue

Der Autor hatte seinen langjährigen Freund Max Brod angewiesen, dass dieser seine ganzen bis dato noch nicht publizierten Schriften vernichten sollte. Das passierte allerdings nicht, und der zu seinen Lebzeiten sehr verlässliche Freund tat das Gegenteil. Die Folge waren nicht nur beispiellose literarische Bestseller, sondern auch unzählige Bühnenadaptionen und Theaterstücke einige Verfilmungen. (am berühmtesten wohl die Orson Wells Verfilmung seines „der Process“). Darüber hinaus haben sich auch viele bildende Künstler mit dem Autor auseinandergesetzt.

Ein beispielloser Kult um Franz Kafka entstand, der in praktisch allen Kunstdisziplinen seinen Niederschlag fand. Es gab in diesem Zusammenhang sogar eine Wortneuschöpfung:  das Adjektiv „kafkaesk“, sprich irgendein Zustand zwischen gespenstisch, unheimlich, beängstigend…so richtig definieren lässt es sich gar nicht, eben kafkaesk. Um sich diesem Wort anzunähern muss man sich wohl mit ihm beschäftigen.

Kafkaesk eingemauert

Zu sozialistischen Zeiten war er als pessimistischer Angehöriger der Bourgeoisie diffamiert. In der Tat fällt es schwer den Autor innerhalb der Mauern des sozialistischen Realismus entdecken zu können. Für eine Veränderung brauchte es erst die Samtene Revolution von 1989. Bis dahin krähte auf den Straßen von Prag kein Hahn lauthals nach Kafka. Es dauerte noch ein paar Jährchen bis Kafka komplett ins Tschechische übersetzt wurde…lediglich die Stadtreiseführer erwähnten den Autor gleich inflationär…und bald begann man sich als Tourist in Prag auf die Spur des Autors zu wagen….

Kafkaesk rätselhaft

Vermeintliche Gelehrte der Schriften Kafkas gibt es viele. Aber wenn überhaupt, dann nur wenige, die an den Kern seiner Aussagen herangekommen sind, soweit ein solcher überhaupt existiert. Kurz zusammengefasst: ich habe keine Lust hier irgendwelche scheinkafkaesken Anmerkungen zu machen. Ich belasse es lieber dabei an seinen Bildern und Aussagen weiter zu rätseln. Vielleicht wollte er auch überhaupt nicht, dass irgendjemand so genau weiß woran man mit ihm war.

Der anscheinend meistgelesene deutschsprachige Autor

Manche scheinen auch zu wissen, dass Franz Kafka der am meisten gelesene deutschsprachige Autor sei. Er ist sicher einer dieser meistgelesenen Schriftsteller, aber ob er ganz an der Spitze steht, halte ich für fraglich. Ich bin mir da nicht so ganz sicher, ob es da nicht andere gibt die noch mehr gelesen werden, spontan denke ich da etwa an Thomas Mann und allem voran an Hermann Hesse.

Gedenkt man einem großartigen Literaten (oder auch anderweitigem Künstler) zu seinem hundertsten Geburtstag oder Todestag, da kommt auch jede Menge Medienrummel dazu!  Neben einigem erbaulichen im Fall von Franz Kafka ist da sicher jede Menge kafkaesker Senf darunter. Und als ob sich nicht schon genug Mythen um ihn ranken kommen immer noch weitere vermeintlich sinnreiche Spekulationen hinzu! Legenden über Kafka entstehen ständig neue. Sieht man sich die Thematik seines literarischen Werks an, dann ist auch die eine oder andere Verschwörungstheorie über ihn durchaus nachvollziehbar.

Aber warum schreibe ich dann überhaupt über ihn? Ja, ich bin da an eine interessante Sache  rangekommen, nämlich eine…

…Hörspielsammlung

Ich möchte an dieser Stelle eine CD Kassette mit sechs auf seinen Werken basierenden Hörspielen vorstellen. Natürlich haben die Hörspielredaktionen der unterschiedlichen Rundfunkanstalten sich auch Franz Kafka vorgenommen. Diese Hörspiele sind selbst dann interessant, wenn man das entsprechende Buch noch nicht gelesen hat, ich meine sogar dann, wenn man zu jenen gehört, die sich bislang noch gar nicht mit Kafka beschäftigt haben…wobei wohl die meisten von uns ihm zumindest schon irgendwo begegnet sind, sei es im Deutschunterricht in der Schule, oder jetzt vor einigen Wochen im Fernsehen als die sechsteilige Serie im Ersten gezeigt wurde.

Eines kann ich allerdings versprechen: wer bislang mit dem Begriff „kafkaesk“ noch nichts anfangen kann, der kann es spätestens dann wenn er ein oder zwei dieser Hörspielfassungen angehört hat. Die wichtigsten und bekanntesten Werke finden sich darunter: Die Verwandlung, der Prozess, das Schloss, und weitere…

Die Hörspiele wurden produziert von den Sendeanstalten SWR2, NDRkultur, SRF, WDR und radiobremen.

Erschienen ist die Box mit 7 CDs bei „www.der-audio-verlag.de“ DAV

Und am Ende:

Empfehlen kann ich auch den derzeit in den Kinos laufenden Film „Die Herrlichkeit des Lebens“. Dieser konzentriert sich auf Franz Kafkas letztes Lebensjahr und seiner Beziehung zu Dora Diamant. Interessant und kurzweilig, ich meine auch gerade für alle, die mit der Fernsehserie  eher wenig anfangen konnte

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: RSS-Feed,FacebookTwitter

No Comments

Post A Comment