Carmirrors - 24notes
23583
post-template-default,single,single-post,postid-23583,single-format-standard,bridge-core-3.0.2,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-28.8,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive
 

Carmirrors

...fotopoetry...ungeschminkt

Carmirrors

prolog

die wirklichkeit
zu suchen
erfordert
zuweilen
fantasie

n°1 Verzerrt

Man muss sich bemühen
wie man es erklärt
doch die Wirklichkeit
wird ganz leicht verzerrt

Denn sogar in der Familie
unter Freunden und Bekannten
da hat ein jeder einzelne
ganz eigene Ecke und Kanten

Darum ist es auch fest besiegelt
dass die Wirklichkeit
sich jedes Mal anders spiegelt

Und allmählich so mit der Zeit
verwandelt sich alles ganz einfach so
und wird zur neuen Wirklichkeit!

n° 2 Ungeschminkt

Nicht frisch frisiert
nicht fein gemacht
nicht einmal geputzt

Auch ein flotter Wagen
der wird verwendet!
man kann nichts
machen dagegen
so eine Karosse fährt
durch Sturm und Regen
über manche Pfütze
fährt sie hinweg
und am schönen Lack
da hängt dann der Dreck

Um es als Kunstobjekt
zu benutzen
müsste ich so ein Gefährt
erst mal gründlich
waschen und putzen
zum Glück bin ich dazu
viel zu faul
und einem geschenkten
Zugpferd
schaut man bekanntlich
nicht ins Maul

Blickt man genau hin
dann sind diese
schön lackierten Spiegel
oftmals verkratzt
oder verschlissen
das ist gut so!
und als Sahnehäubchen
ist mal auch ne Scheibe
von einem Vogel verschissen!

Ungeschminkt so lautet die Devise
in der kreativen Welt
da weht
eine frische Brise!

epilog

verzerrt
oder verfälscht…
…es lebe der Unterschied

.

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden:  RSS-FeedFacebookTwitter

No Comments

Post A Comment