Grünes Licht oder „Kleines Frühlingstheater“. - 24notes Fotografie
18770
post-template-default,single,single-post,postid-18770,single-format-standard,bridge-core-1.0.4,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-18.0.9,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
 

Grünes Licht oder „Kleines Frühlingstheater“.

ein kleines Schattendrama...

Grünes Licht oder „Kleines Frühlingstheater“.

Mir wurde grünes Licht gegeben? Von wem? Von irgendeiner Autorität? Oder etwa von Petrus, dem Wettermacher? Na gut, an dem Tag, an dem ich die hier gezeigten Bilder gemacht habe, da war er mir gegenüber loyal. Also konnte ich mein Vorhaben realisieren.

Ich hatte mir selbst eine Aufgabe gegeben: eine Fotoserie über das Thema Frühling und Neubeginn. Aber eben nicht die üblichen Frühlingsmotive. Keine Schneeglöckchen oder Krokusse. Solche Bilder habe ich selbstverständlich auch schon öfters gemacht. Aber jeder, der auch nur mit einem Minimum an Aufmerksamkeit durch die Welt geht sieht diese Frühlingsboten in echt. Außerdem besitzt heute ja jeder ein Mobilfunkgerät. Mit der darin befindlichen Kamera kann jeder problemlos sein eigenes, ganz persönliches Frühlingssouvenir fotografieren.

Symbolische Bilder

Die Bilder hier sehe ich als symbolische Frühlingsbilder, also keine Naturfotografie. Die Bäume auf dem ersten Bild sind noch kahl. Der Mai lässt demnach noch auf sich warten. Ganz nebenbei: der viel gerühmte Wonnemonat ist praktisch bereits das Frühlingsfinale. Der meteorologische Frühling beginnt bereits am 1. März, der kalendarische etwas später am 20.März. Also üben wir uns doch in Geduld, und meckern wir nicht dauernd über das Aprilwetter. Schließlich ist es nicht immer nur schlecht. Tun wir lieber etwas dazu, dass der Mai wirklich ein Wonnemonat wird. Alles bekommen wir nicht geschenkt.

Schattentheater

Die Bilder zeigen allesamt die Farbe grün in verschiedenen Tönen. Auf dem ersten Bild, dem Ausgangspunkt sehen wir noch die kahlen Bäume. Ein Schatten nähert sich dieser grünen Hecke. Was am Anfang nur angedeutet sichtbar ist wird nun deutlich: das grüne Heckengemäuer besitzt einen Eingang. Darin sieht man mehrere grüne Stühle. Auf dem letzten Bild sehen wir dann den grünen Stuhl vor der grünen Hecke. Er ist noch unbesetzt. Seine grüne Farbe sagt uns aber, dass er gerne besetzt werden will.

[/vc_column_text]

[/vc_column][/vc_row]

Also nehmt bitte Platz, ihr seid eingeladen. Was weiter passiert, könnt ihr mitbestimmen. Nur, tut es auch! Es ist nicht selbstverständlich, das man mitgestalten kann und darf…das wissen wir alle…

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: NewsletterRSS-FeedFacebookTwitter

No Comments

Post A Comment