...ins Reich der Fantasie - 24notes
23757
post-template-default,single,single-post,postid-23757,single-format-standard,bridge-core-3.0.2,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-28.8,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive
 

…ins Reich der Fantasie

...fotokunst und fotopoetry...

…ins Reich der Fantasie

prolog

steig ein
nimm Platz
wir fahren los
ins Reich der Fantasie
aber wo ist das bloß?

Bild 1 ohne Titel

Bild 2 prähistorischer Vogel aus dem Reich der Fantasie

n° 1 Fantasie

Eine Reise
ins Reich der Fantasie
doch eine Reise soll es sein
und keine Flucht

Ein Ausflug
ins Reich der Fantasie
er kostet nicht viel
und ist schnell gebucht

Der Eintritt
ins Reich der Fantasie
ist jederzeit möglich
man freut sich auf deinen Besuch

Die Zukunft
des Reichs der Fantasie
sie bestimmst auch du
gebe deinen Anteil dazu

Das Reich der Fantasie
kann man sich selbst nur schenken
doch es ist nahe am Zerfall
das gibt mir zu denken!

Bild 3  …auf dem Weg zur Wasseroberfläche…

Bild 4 – 6 Impressionen aus dem Fegefeuer

n° 2 Nichtkreative Künstlerauszeit

Auszeit
Durchatmen
Ausstrampeln
Ideen aufspüren
alles
um nicht den Kopf
zu verlieren

Ein Beruf
intensiv
kreativ
bei dem es Ideen braucht
damit verträgt sich
eines überhaupt nicht
nämlich
ein Kopf der raucht!

Bild 7 Toxizität

Bild 8 – 10  Prozesse

n° 3 Nach der Pause

Wieder anfangen
nach der langen Pause
neue Ideen
neue Impulse
neue Worte
auf den Punkt bringen

Wieder durchstarten
man kann es nicht erwarten
in die Welt hineingleiten
und zu neuen Taten schreiten

Neue Zeiten
aber der Alte geblieben
spring auf das Pferd
voller Fantasie getrieben
voller neuer Ideen
den Weg den sanften Widerstands
einfach weitergehen

Mit viel Emotionen
und noch mehr Verstand
Prosa, Poesie
Lyrik und scharfe Worte
ein neues Theater
braucht dieses Land!

Bild 11 – Blaue Restmenge

Bild 12 ohne Titel

epilog als eigenlob

Nun hört alle mal her
ihr da draußen
ihr in der Hölle da unten
und ihr im Himmel da oben
heute habe ich beschlossen
in den allerhöchsten Tönen
mich einmal selbst zu loben

Dabei ist mir ganz gleich
ob es euch hier in dieser Welt
dem Teufel in der Hölle
dem Herrgott in himmlischen Höhen
missfällt oder gefällt

Es allen recht machen kann ich nicht
ich habe auch niemanden
gegenüber eine Pflicht
was ich tun musste und wollte
das habe ich getan
ich hatte meine guten Gründe
den Rest geht niemand was an

Darum heißt es für mich auch nicht
dass Eigenlob stinkt
die Regel heißt anstatt dessen
dass mein Eigenlob stimmt!

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: RSS-Feed,FacebookTwitter

No Comments

Post A Comment