Passion Fahrrad n°4 - 24notes
19865
post-template-default,single,single-post,postid-19865,single-format-standard,bridge-core-1.0.6,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
 

Passion Fahrrad n°4

Fotoserie

Passion Fahrrad n°4

Eine weitere Ausgabe, und wahrscheinlich ist „Passion Fahrrad n°4“ nun dieses Jahr die letzte zum Thema Fahrrad. Für manche endet wohl bald die Fahrradsaison. Aber nicht für alle, für mich zum Beispiel nicht und ich glaube nicht, dass ich da der Einzige bin. Schon von Berufs wegen steigen manche auch im Winter aufs Rad, egal ob es stürmt oder schneit, ob die Straßen nass oder sogar rutschig sind. Fahrradkuriere und Briefträger zum Bleistift.

Bei (fast) jedem Wetter

Grundsätzlich gilt bei mir die Regel: bei jedem Wetter. Abgesehen von sehr wenigen Ausnahmefällen. Bei Glatteis lasse ich mein Fahrrad grundsätzlich in der Garage stehen. In diesem Fall ist mir das Radfahren schlicht und ergreifend zu gefährlich. Ich hatte schon Stürze bei Straßenglätte. Passiert ist mir das Ganze bei Straßenverhältnissen bei denen nur stellenweise Glätte vorhanden war – zum Glück bin ich beides Mal mit ein paar leichten Schrammen davongekommen. Ich finde ich habe an dieser Stelle mein Lehrgeld bezahlt.

…und wenn es stürmt und schneit?

Auch bei starkem Sturm lasse ich das Fahrrad stehen. Allerdings nicht bei jedem leisen Lüftchen, auch noch nicht bei einer frischen Brise. Ich sehe ganz einfach nicht ein, warum ich aufs Fahrrad steigen soll, wenn ich zu Fuß fast schneller vorankomme. Das gleiche gilt bei meterhohem Schnee.

Die Bilder

Aber passen diese farbenfrohen Bilder denn zur kalten Jahreszeit? Ich meine schon. Herbst und Winter sind nicht an allen Tagen grau. Auch diesmal wieder habe ich mit den Schatten von geparkten Fahrrädern experimentiert. Anders als die vorherigen aber habe ich diesmal tagsüber und bei Sonnenschein fotografiert. Weiter habe ich mir auch die Kulissen speziell ausgesucht, sprich ich habe Fahrräder fotografiert, die vor Plakaten oder Schaufenstern geparkt waren und ihre Schatten aufgrund der entsprechenden Belichtung durch die Sonne darauf geworfen haben. Die Fotos habe ich danach mit mehreren Bildbearbeitungsprogrammen nachbearbeitet. Allerdings habe ich nur Helligkeit, Kontrast, Mitteltonkontrast und einen leichten Weichzeichner etc. verwendet, nicht etwa irgendwelche vorgegebenen Filterfunktionen.

Rückblick

Für alle, die es noch nicht kennen, oder die es sich nochmals anschauen wollen, hier nochmals die Links zu meinen anderen Bilderserien zum Thema in diesem Jahr

Passion Fahrrad

Passion Fahrrad n°2

Passion Fahrrad n°3

Ausblick

Zur Zeit arbeite ich an mehreren größeren Projekten, so dass ich für dieses Jahr keine Fotoserie mehr zu diesem Thema geplant habe. Im kommenden Jahr jedoch werde ich hoffentlich die Zeit haben, dieser meiner Leidenschaft weitere Fotoserien zu widmen.

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden:  RSS-FeedFacebookTwitter

No Comments

Post A Comment