Summertime in the city - 24notes
23948
post-template-default,single,single-post,postid-23948,single-format-standard,bridge-core-3.0.2,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-28.8,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive
 

Summertime in the city

fotopoetry

Summertime in the city

 prolog

der Sommer
ist heiß

n° 1 Sommer in der Stadt

Die Sonne brennt heiß
es ist Sommer in der Stadt
auf meinen Hals und meinen Rücken
da brennt die Hitze herab

Da musst du schön im Schatten sitzen
sonst wirst du den ganzen Tag durchschwitzen
Doch irgendwann da kommt die Nacht
dann wird bis zum Morgen durchgemacht
irgendjemand wartet dann auf dich
lässt dich auch der Rest der Welt im Stich

Die Stadt sie bietet neue Räume
es erwachen in dir neue Träume
aber pass bloß auf und erwarte nicht
dass deine neue Liebe ihr Wort nicht bricht
bitte sieh es ein, sie ist nur darum hier
weil ihr es ähnlich geht wie dir!

n° 2 Der Sonne entgegen

Es ist Sommer
das Leben ist leicht
aus dem Stachus Brunnen
da springen keine Fische
nur kühles Wasser
was zum Abkühlen reicht

Wenn Papa Geld hat
und Mama
eine Schönheit ist
dann heißt es
Sehen und Gesehen werden
dann zeig mal wer du bist

Zeig dich wie du bist
du bist schön wie die Sonne
du wirkst wie geleckt
bald wirst du entdeckt

Gib dir Flügel
Flieg hinauf in den Himmel
der Sonne entgegen
fühl dich schön und frei
dann kannst du
über Wolken schweben

Aber bleibe stets stark
und schön und schlank
mach bloß nicht schlapp
sonst verbrennen deine Flügel
du verlierst deine Kraft
und du fällst auf harten Boden herab!

epilog

summer’s gone
….

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: RSS-Feed,FacebookTwitter

No Comments

Post A Comment