Two years after - Saul meets Edward... - 24notes
22753
post-template-default,single,single-post,postid-22753,single-format-standard,bridge-core-2.9.7,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-28.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive
 

Two years after – Saul meets Edward…

...bitte nicht zum tausendsten Mal

Two years after – Saul meets Edward…

Saul Leiter, two years after – vor zwei Jahren gab es über diesen großen amerikanischen Fotografen eine Retrospektive im Kunstfoyer der Versicherungskammer in München. So ganz losgelassen hat mich dieser Künstler immer noch nicht…warum weiß ich eigentlich gar nicht so richtig. Kunst ist nun einmal in allererster Linie eine Bauchsache…und so verhält es sich eben auch mit der Fotografie.

Faszination Großstadt

…manches liegt vor der Haustür…wer in der Stadt wohnt weiß es. Das Leben pulsiert. Selbst während der jetzt kurz zurück liegenden Zeit des Corona Lockdowns ist das Leben nie ganz stillgestanden, wenn es auch spürbar heruntergefahren war. Immer in Bewegung.

…a city that never sleeps…

Na ja, München ist bestimmt nicht New York…war bislang nie dort. Aber auch Saul Leiter hat sich ja auch nur in einem relativ kleinen Umkreis um sein Wohndomizil herumgetummelt, als er mit der Kamera auf Motivsuche ging…da war ich sogar um einen Zacken großzügiger!  Und das was er hervorbrachte kann sich nun wirklich sehen lassen…

…vielleicht sogar überflüssig…

Vielleicht habe ich ja auch nach diesem Beitrag noch nicht genug von Saul Leiter, ich glaube die Chancen dafür stehen recht gut. Dann gibt es mal eine Street Serie mit Fotos im Umkreis von einem km von meinem Domizil. Wäre vielleicht mal spannend was dabei in einer Innenstadtrandlage in München so herauskommt. Wenn ich da ganz kurz mein Brain storme, dann habe ich da durchaus schon einige Ideen und auch schon eine ganze Reihe von Fotos in meinem Bestand. Aber wenn schon, dann möchte ich an dieser Stelle mal was Neues machen. Ein paar Aufnahmen aus meinem Archiv können das Ganze ja noch ergänzen…

…aber jetzt erst mal…

…knapp zwei Jahren nach dem Besuch der Ausstellung: one more time, here’s to you, Saul…

…last but not least

…will ich es doch noch erwähnen, dass möglicherweise einige der Bilder vielleicht auch noch einen ganz kleinen Hauch Edward Hopper als Sahnehäubchen abbekommen haben…aber wirklich nur der Vollständigkeit halber. Ehrlich, ich finde eigentlich kaum. Leute, die sich einbilden, sie hätten Hopper nachgeäfft gibt es nämlich schon mehr als genug…von meiner Seite kein Bedarf…da brauche ich nicht der 1001. Held und Idiot sein…nicht in dieser Kategorie.

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: RSS-FeedFacebookTwitter

No Comments

Post A Comment