Rausch - 24notes
20328
post-template-default,single,single-post,postid-20328,single-format-standard,bridge-core-2.1.9,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-20.6,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive
 

Rausch

Fotolyrik zum Aschermittwoch

Rausch

EINS: Rausch

Alkoholrausch
Drogenrausch
Rauschdrogen
Rauschmittel
Rauschgift
Rausch Rausch und nochmals Rausch
berauschende Düfte, Worte, Klänge
solch eine Berauschung
die kann auch mal helfen in der Enge

Arbeitsrausch
Geldrausch
Goldrausch
Machtrausch
Geltungsrausch
Rauschrausch
Rausch bis
zum
Rauschschmiss

ZWEI Alles vorbei (zum Aschermittwoch)

Alles vorbei, das sinnfreie Feiern und Besaufen
Alles vorbei, das große Fressen
Alles vorbei, mit Faschingskrapfen
Alles vorbei, mit Schokokrapfen
Alles vorbei, mit Whiskeykrapfen
Alles vorbei, mit den Krapfen überhaupt
auch wenn sie mit Senf herzhaft gefüllt sind
oder mit Schweizer Käse (falls es so etwas überhaupt jemals gab)
Alles vorbei, alles vorbei, alles vorbei
ein Jammer, hier in Deutschland ist alles vorbei
und unsere Körper wiegen schwer wie Blei

Alles vorbei also mit fleischlichen Gelüsten
jetzt heißt es sich wieder zur Arbeit zu rüsten
jetzt machen wir endlich wieder Dampf
also alles was arbeiten kann, auf in den Kampf
also ab jetzt heißt es wer kämpft schlecht oder
wer hat Kampfesmut
denn im Koboldsdeutsch
ist das was sich reimt immer gut

Aber ist wirklich alles vorbei,
so ganz bin ich bei dieser These nicht dabei
denn die Mächtigen müssen die Hände ausstrecken
sonst verlieren sie bald beim traditionellen Derblecken

Zum Wortkampf in der Fastenzeit
stehen sie mitsamt Bierkrug
am politischen Aschermittwoch bereit
und blasen zum Wortsturm mit dem Bierkrug in der Hand
und quetschen den politischen Gegner an die Wand
Noch ist kein wirklicher Bierkampf angesagt
der ist noch um ein paar Tage
bis zum Starkbieranstich vertagt

Der kleine Mann lässt sich wie üblich belügen
und muss sich am Aschermittwoch
mit großem Fastenessen begnügen
Angesagt ist dann der Fisch
die Gastronomie bittet zu Tisch

Vergessen sind bald die Faschingstage
ja ist auch gut so, keine Frage
aber doch gab es auch manchen Sachen
an Fasching konnte man darüber Witze machen
man mokierte sich über die Probleme der Welt
und sagte manches offen, was einem nicht gefällt

Vom Fasching ist da leider nicht viel übrig geblieben
die Masken sind verbrannt
über Brisantes wird wieder eisern geschwiegen.

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden:  RSS-FeedFacebookTwitter

No Comments

Post A Comment