Schlossplatz Stuttgart - 24notes
20399
post-template-default,single,single-post,postid-20399,single-format-standard,bridge-core-2.1.2,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-19.9,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive
 

Schlossplatz Stuttgart

Fotoserie

Schlossplatz Stuttgart

Vor kurzem war ich wieder einmal in Stuttgart – eigentlich anlässlich eines Ausstellungsbesuchs. Eine Kamera allerdings hatte ich wie immer trotzdem dabei – und gerade diesmal hat es sich gelohnt.

Pulsierendes Großstadtleben – für gute Fotos nicht immer so toll…

…und das nicht einmal unbedingt bei Street Fotografie. Als ich vergangenes Jahr an Pfingsten dort war ging mit Fotografieren nicht viel. Zum einen hat das Wetter nicht mitgespielt, zum anderen gab es auf dem Schlossplatz ein Großevent – die Ausbeute an guten Fotos hielt sich also in Grenzen. Diesmal war es anders. Ich hatte hier zwar kein totes Terrain, aber es waren nicht wirklich sehr viele Leute unterwegs. Also nutze ich die Zeit, um ein paar Bilder zu schießen. Dabei hatte ich nicht vor, hier ein größer angelegtes Fotoprojekt zu starten. Bilder vom Stuttgarter Schlossplatz gibt es bereits zuhauf, da wollte ich eigentlich nur ein klein wenig zum Privatvergnügen fotografieren.

…nach Schwarzweiß konvertiert

Es schwebten mir Motive vor, die auch als SW Version gut taugten. Also eher klassische Motive, weniger fotografische Experimente und Spielereien mit Spiegelungen, Bewegungsunschärfe und ähnlichem. Also Fotos, die wahrscheinlich schon unzählig viele vor mir gemacht haben. Trotzdem wollte ich es. Wenn man an einen Ort kommt, wo man nicht jeden Tag hinkommt, dann macht man so etwas viel eher als da wo man zuhause ist (obwohl ich selbstverständlich bei mir in München schon oft mit der Kamera etwa im Englischen Garten gewesen bin).

Sonntagmorgen

Es war an einem Sonntagmorgen im Januar – ich hatte ganz einfach Lust, mit meiner Kamera eine kleine Runde um das Areal im Zentrum der baden-württembergischen Landeshauptstadt zu drehen. Für die Ausstellung Vertigo im Kunsthaus (über die ich auch hier für das Online Magazin einen Artikel geschrieben habe) war ja noch genug Zeit. Ein wenig frische Luft tat auch ganz gut, bevor ich meinen Gang in das gut frequentierte Kunstmuseum „angetreten“ bin.

Fazit

Wie auch andernorts in Großstädten ist auch in Stuttgart (vor allem im Zentrum) der Sonntagmorgen ein günstiger Zeitpunkt zum Fotografieren– eben, weil er zu dieser Zeit nicht wie sonst oft heillos überlaufen ist.

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: RSS-FeedFacebookTwitter

No Comments

Post A Comment