unknown object - 24notes
23660
post-template-default,single,single-post,postid-23660,single-format-standard,bridge-core-3.0.1,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-28.5,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive
 

unknown object

unknown object

Unknown object

Noch nie zuvor haben wir so viel fotografiert wie in der heutigen Zeit. Manche ziehen fast schon an jeder Ecke das Handy aus der Tasche, weil sie irgendetwas fotografieren wollen…eigentlich völlig verrückt.

Auch wenn ich keiner bin, der immer mit Wölfen heult, in diesem Fall gehöre ich ein Stück weit auch mal zur großen Masse der Verdummten. Aber eben nur ein Stück weit. Ja, es sammeln sich bei mir jede Menge Bilder auf meinem Mobiltelefon, aber auch auf der Festplatte meines Computers bzw. Notebooks…von den Sicherungen auf externen Festplatten mal ganz zu schweigen. Darunter auch jede Menge Zeugs, was mich später nur begrenzt noch interessiert. Für alle, die mein Konzept noch nicht kennen, hier nochmals kurz nochmals die Einführung…

…ich sehe was, was du nicht siehst…

Was könnte vom Rest der Welt übersehen werden? Das einzige Kriterium, nach dem ich an dieser Stelle vorgehe ist, dass ich mich frage, was aus irgendwelchen Gründen interessant sein könnte oder ob es ein vielleicht ein Motiv ist, in das sich etwas hineininterpretieren läßt. Daraus entwickle ich dann Fotoserien…nicht selten auch kombiniert mit Lyrik.

fotopoetry…

hier haben wir dann das, was ich unter dem Begriff „fotopoetry“ verstehe…wovon ich schon recht zahlreiche Artikel auf 24notes veröffentlicht habe. Daneben bin ich auch in den sozialen Medien aktiv…am meisten schätze ich dabei persönlich dabei die Seite fotocommunity.de – eine Plattform für alle Genres der Fotografie…

ein UFO…

…nein, kein Unbekanntes Fliegendes Objekt…ein Unbekanntes Fotografiertes Objekt…

Ich habe es nicht geglaubt, aber so etwas gibt es. Ich habe es irgendwann einmal geschafft, ein Motiv zu fotografieren bei dem ich jetzt nicht mehr den leisesten Schimmer habe, was darauf abgebildet ist bzw. was dieses seltsame Objekt denn sein könnte. Und das ging so weit, dass ich das erst bemerkt habe, als ich das Bild auf der fotocommunity gepostet habe, und mich andere Teilnehmer bei der Fotodiskussion dann gefragt haben, was denn nun auf diesem Bild zu sehen sei. Viele glaubten, ich hätte an dieser Stelle ein Rätselbild veröffentlicht…habe ich aber nicht. Darum habe ich beschlossen, hier das betreffende Foto nochmals in bearbeiteter Form zu zeigen…vielleicht kommt ja jetzt irgendjemandem jetzt die weise Erkenntnis

Bild

Hier das betreffende Bild in mehreren Ausführungen. In Farbe und in sw. Klar, jeder kann auf dem Foto den Rückspiegel erkennen. Aber das Objekt im Rückspiegel…keiner konnte mir wirklich sagen, was denn darauf zu sehen sei…

Hilfe rettet mich…

Ich kann es nicht fassen…was um Himmels Willen ist denn dieses seltsame Ding auf dem Foto?

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: RSS-Feed,FacebookTwitter

No Comments

Post A Comment