monochrom - 24notes
22088
post-template-default,single,single-post,postid-22088,single-format-gallery,bridge-core-2.8.9,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-27.3,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive
 

monochrom

...in rot...plus fotopoetry

monochrom

prolog

monochrom, vielleicht mehrtönig, aber im wesentlichen einfarbig. rot wohin man schaut. kaltes rot. kein blut. keine liebe. aber  ich sehe rot. überall

n° 1 Rot

Ich sehe rot
der Raum
hat sich rot gefärbt
alles in rotes Licht getaucht
kein Rotlicht mit Herz
keine käufliche Liebe
keine heißen Nächte
Kalte Liebe
kalte Nächte
ja, kaltes rot
auch wenn rot
für gewöhnlich
zu den warmen Farben zählt

Ich sehe rot
kein rotes Tuch
ich bin kein wilder Stier
obwohl ich Grund hätte
einer zu sein
nein
ich lasse mich durch
keine Arena treiben
ich bin nicht wehrlos
keiner von uns
ist wirklich wehrlos
nur wollen sich viele
gar nicht wehren
bestenfalls noch
in einem Wrestlingmatch

Ich sehe rot
nicht lieber rot als tot
nicht lieber tot als rot
rotes Telefon
Notruf
Rote Karte
für den roten Knopf

Rote Karte
für kaltes Rot
Rote Karte
für die rote Zone
Rote Karte
für den roten Bereich

n°2 reiner Wein

roter wein
nicht reiner wein
reinen wein
schenken nicht alle ein
aber keinen reinen wein
schenken die meisten ein

epilog

monochrom roter ton. monochrom ist nicht monoton

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: RSS-FeedFacebookTwitter

No Comments

Post A Comment