Zehn Zehn - 24notes
25154
post-template-default,single,single-post,postid-25154,single-format-standard,bridge-core-3.0.5,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-29.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.10.0,vc_responsive
 

Zehn Zehn

fotopoetry zum tag der seelischen gesundheit

Zehn Zehn

prolog Zehn Zehn

Zehn Zehn
zwei Zahlen
halt bleib
mal stehen
hier müssen wir
nach dem rechten sehen

n° 1 Flaschenhals

Enge Gasse
…Bella Italia
…der Hals der Flasche
mit dem Fahrrad
fahre man hinein
…hohe Fassaden
…nur ein Stück Himmel
sieht man oben
verdunkelt
die schmale Schlucht

Am Ende
das Licht…
…eine Weite scheint
sich aufzutun…
also nach vorwärts
schauen
sich durchkämpfen
durch den Flaschenhals

Die Gasse wird
immer enger…und enger
das Zweirad steckt fest
…absteigen unmöglich
…rückwärts schieben
…die Reifen blockieren
gefangen im
Flaschenhals
…no way out
kein Weg heraus?

Ausweg unmöglich
manchmal
geht es nur mit fremder Hilfe

n°2 En Vogue

Man spricht darüber
warum auch nicht
sich bis auf den letzten
Drücker eingesetzt
mit den Nerven am Rande
über das was folgt zu sprechen
das ist beileibe keine Schande

Ein Stück weit
ist auch einer ein Meister
der in jenes Grau versinkt
jene Trübheit der großen Geister

Für alle ist es großes Glück
das Eis das ist am Tauen
bereits abgetaut
ein gutes Stück

Aber Vorsicht
vielleicht haben wir
bald wieder mehr Fluch
denn Segen
der Wind dreht sich sehr
schnell in dieser Zeit
und keiner steuert
wirklich dagegen

Ja schlimmer noch
man bleibt nicht nur
auf der Stelle
und reitet sportlich mit
auf der neuen Welle
jeder muss heute ein
Wellenreiter sein
und wehe einer sagt
zum neuen Trend hier nein

Während man früher
Frieden auf die Fahne schrieb
trommeln die gleichen Leute
heute zum Krieg
Einst hieß es
alt und lebenssatt sterben
heute führt man
gegen ein kleines Virus
einen Kampf bis ins Verderben!

Depressiv sein
ist en vogue
noch darf man es sein
doch Vorsicht
morgen wieder
redet man es klein
bleibt zu hoffen
es kommt dann nicht
noch schlimmer
und man sperrt wieder
Menschen weg für immer

epilog

nicht zuviel
sorgen
aber treffen
kann es jeden
der Wunsch
an jeden
es trifft
dich nicht
schon morgen

Um keine Artikel zu verpassen, kannst Du Dich hier mit mir verbinden: RSS-Feed,FacebookTwitter

No Comments

Post A Comment